download kontakt

Hoch­zeits-DJ


Hochzeits-DJ Ausbildung Hochzeitsplaner

Deutsch­lands er­ste Hoch­zeits-​DJ Aus­bil­dung!

Die Ar­beit ei­nes Hoch­zeits-​DJ ist ein ganz zen­tra­ler Punkt auf je­der Hoch­zeit, schließ­lich steht und fällt mit der Mu­sik die Party und die Party wird für die Fei­ern im­mer wich­ti­ger.
Je­doch ist der Be­rufs­stand nicht ge­schützt und je­der kann sich „DJ“ nen­nen.
 
Ge­rade von ei­nem Hoch­zeits-​DJ wer­den be­son­dere und sehr breit ge­fä­cherte Fä­hig­kei­ten ge­for­dert. Denn wie kaum auf ei­nem an­de­ren Fest sind so viele ver­schie­dene Ge­schmä­cker und Ge­ne­ra­tio­nen ver­sam­melt, die alle mit­ein­be­zo­gen wer­den wol­len. Nicht zu ver­ges­sen, dass Hoch­zei­ten Tra­di­tio­nen und Bräu­che be­inhal­ten, die ein gu­ter Hoch­zeits-​DJ idea­ler Weise so­gar mo­de­rie­ren kann oder zu­min­dest ken­nen sollte.
In die­sem Kurs wer­den die Teil­neh­mer da­her auf die Be­son­der­hei­ten von Hoch­zei­ten vor­be­rei­tet und wis­sen, wie sie alle Pha­sen an ei­nem Hoch­zeits­tag be­glei­ten kön­nen und für eine ge­lun­gene Feier sor­gen, von der noch lange ge­spro­chen wird!
 
Da­mit wird Schluss ge­macht mit Hor­ror­ge­schich­ten über selbst­er­nannte DJs. Die Teil­neh­mer wer­den um­fang­reich für den Ein­stieg in den Be­ruf des Hoch­zeits-​DJs ge­schult und das gibt Braut­paa­ren die nö­tige Si­cher­heit ei­nen wirk­lich pro­fes­sio­nel­len DJ zu bu­chen.


 

Ter­mine und Kur­sorte:

Früh­jahrs-​Kurs 2017:

Block 1:
31. März - 02. April in Köln
 
Block 2:
21. - 23. April in Köln

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Herbst-Kurs 2017:

Block 1:
06. - 08. Ok­to­ber 2017 in Köln
 
Block 2:
24. - 26. No­vem­ber 2017 in Köln


Die In­halte

Fach­wis­sen:
- Grund­le­gende Tech­nik­schu­lung
- Grund­la­gen des Mi­xing inkl. prak­ti­scher Übung
- Hoch­zeits­bräu­che und Spiele
- Um­fang­rei­ches Fach­wis­sen rund um das Thema Hoch­zei­ten und die Ein­satz­ge­biete ei­nes DJs auf ei­ner Hoch­zeit
- Mu­si­ka­li­schen Span­nungs­bo­gen auf­bauen
- Hö­he­punkte set­zen, z.B. mit der Tan­zer­öff­nung
- Mo­de­ra­tio­nen
- Vor­be­rei­tung ei­ner Feier
- Ab­spra­chen mit Trau­zeu­gen und Gäs­ten
- Ende ei­ner Ver­an­stal­tung
- Be­son­der­hei­ten ver­schie­de­ner Häu­ser
- Übun­gen im te­le­fo­ni­schem und per­sön­li­chem Kun­den­ge­spräch
- Mu­sik­kennt­nisse: Wel­che Ar­ten gibt es und wie setze ich sie ein?
 
Mar­ke­ting:
- Ei­gene Stär­ken er­ken­nen und ein­set­zen
- Home­page und Fly­er­ge­stal­tung
- AIDA Prin­zip
- Mar­ke­ting­mög­lich­kei­ten:
- z.B. Por­tale, Ver­net­zung mit an­de­ren Dienst­leis­tern
- Hoch­zeits­mes­sen:
- Nut­zen, Aus­wahl, Durch­füh­rung, Po­si­tio­nie­rung
- Prak­ti­sche Mes­se­ak­quise Übung
- Mit­be­wer­ber­ana­lyse
- Markt- /​​Standortanalyse
 
Er­folgs­fak­to­ren:
- Leis­tungs­ka­ta­log & An­ge­bote er­stel­len
- Ver­träge und AGBs
- Cor­po­rate Iden­tity & Cor­po­rate De­sign
- SWOT Ana­lyse
- Busi­ness Plan er­stel­len
- Un­ter­neh­mer­s­kills ent­wi­ckeln: For­male Auf­ga­ben ei­ner selbst­stän­di­gen Tä­tig­keit
Um­feld­ma­nage­ment, Zeit­ma­nage­ment, Prio­ri­tä­ten­ma­nage­ment, Er­folgs­mo­ni­to­ring

Der Do­zent

Vin­cent Schwie­deps

Hoch­zeits-​DJ & In­ha­ber der
DJ- und Eventagen­tur HAI-Life, Köln

Aus­führ­li­che In­for­ma­tio­nen

HAI-Life

Tel (0221) 690 59 79


Fra­gen zum Kurs

Kurs- und Prü­fungs­ab­lauf

Vor­aus­set­zun­gen

An­we­sen­heits­pflicht

Per­spek­tive

Prü­fung

För­der­mit­tel

Fra­gen zur Prü­fung

Was pas­siert wenn ich die Prü­fung nicht be­stehe?

Un­sere Aus­bil­dung schließt mit ei­ner Prü­fung von der IHK zu Köln ab, bei der man selbst­ver-
ständ­lich wie bei je­der ech­ten Prü­fung auch durch­fal­len kann, z.B. wenn man sich nicht an un-
sere Vor­ga­ben hält (also kein ge­schenk­tes oder er­kauf­tes Zer­ti­fi­kat!).
Un­sere ak­tu­elle Durch­fall­quote be­trägt 9%. Bei nicht-​Be­stehen kön­nen Sie die Prü­fung ein­mal
wie­der­ho­len. Be­stehen Sie auch die Nach­prü­fung nicht, kön­nen wir Ih­nen lei­der kein Ab­schluss-
Zer­ti­fi­kat aus­stel­len und Sie nicht in un­se­ren Ver­bund auf­neh­men. In der Prü­fung wird nichts
ver­langt, was Sie nicht zu­vor in un­se­rem Lehr­gang ge­lernt ha­ben.